BGT Bischoff Glastechnik AG übernimmt Sicherheitsglas-Hersteller Sitec im Wege eines Asset Deals

Die Mitarbeiter des Sicherheitsglas-Hersteller Sitec haben wieder eine Zukunft. Die BGT Bischoff Glastechnik AG mit Sitz in Bretten hat das insolvente Unternehmen übernommen und wird es unter dem Namen Sitec Produktions GmbH weiterführen.  Ca. 30 Arbeitsplätze sowie der Firmenstandort in Waghäusel bleiben erhalten.

„Ich bin sehr froh, dass es uns doch noch gelungen ist einen Investor zu finden, der am Standort weiter produziert, obwohl wir schon die Weichen in Richtung Stilllegung stellen mussten. Das Kämpfen hat sich gelohnt“, kommentiert Insolvenzverwalter Holger Blümle von Schultze & Braun. Vor knapp zwei Monaten hatte Blümle den Mitarbeitern die Schließung des Unternehmens ankündigen müssen, nachdem der damals letzte verbliebene Interessent aus den Übernahmegesprächen ausgestiegen war.

Die BGT Bischoff Glastechnik AG mit Sitz in Bretten ist eines der führenden Unternehmen in Europa im Bereich der Flachglasverarbeitung und -veredelung. 1938 als Eisen- und Glasgroßhandel gegründet, ist das mittelständische Unternehmen seit 2007 Teil der niederländischen Scheuten-Gruppe. BGT stellt Funktions- und Spezialgläser her, die vor allem im Gebäude- und Fahrzeugbau zum Einsatz kommen. BGT produziert insbesondere für internationale Großprojekte in USA, Europa und Middle East.

„Wir freuen uns, dass wir mit der Sitec Produktions GmbH ein hochspezialisiertes Tochterunternehmen etablieren konnten, das unser Produktportfolio hervorragend ergänzt. Mit diesem strategischen Investment ist es BGT gelungen sowohl die Produktionskapazitäten zu erhöhen als auch qualifizierte Mitarbeiter innerhalb der Glasbranch zu gewinnen. Wir erwarten, dass BGT noch schneller und flexibler auf die internationalen Anforderungen des Glasmarktes und ihrer Kunden reagieren kann. Zusätzlich wird die Sitec Produktions GmbH auch weiterhin Partner im regionalen Umfeld bleiben“ erklärt BGT-Vorstand Heiko Probst.