SAGT erhält Auftrag für die Verglasung des Hotel Jakarta in Amsterdam

An der Spitze der Java Insel, inmitten des IJ in Amsterdam, startet im April 2016 der Bau des Hotel Jakarta. Der Siegerentwurf von SeArch Architekten zeichnet sich durch ein besonderes Konzept in den Bereichen Architektur, Bautechnik, Programm und Nachhaltigkeit aus. Das Hotel ist als öffentliches Gebäude mit einem hohen Maß an Transparenz ausgelegt. Auf mehr als 12.500m² Nutzfläche entstehen unter anderem ein Restaurant, Skybar, Konferenzraum, Wellness und Fitnessraum, Schwimmbad, Park und eine Tiefgarage. Die Einrichtungen sind um einen zentralen tropischen Garten angeordnet, welcher öffentlich zugänglich ist. Hierdurch entsteht eine Erweiterung anderer sich auf der Java Insel befindlichen Innenhöfe.

Scheuten Absoluut Glastechniek übernimmt die technische Entwicklung, Lieferung und Montage eines großen Teils der Aussenfassade worunter Strukturglasfassaden, Aluminium Fassaden, Schiebefenster sowie Balustraden-und Bodenverglasungen im Innenbereich. Der nachhaltige Charakter des Hotels wird, durch die Verwendung von Mehr als 700m² Scheuten Optisol® BIPV-Solar Panels und mehr als 2400m² Scheuten Trisolide® Brilliant® Dreifach Isolierglas in der Fassade, unterstrichen. Die Trisolide® Dreifach-Verglasung hat einen U-Wert von nur etwa 0,6W/m2K und einen Solarfaktor von rund 37%.

Das Gebäude wird voraussichtlich gegen Ende 2017 vom Endbenutzer WestCord Hotels in Betrieb genommen.

Scheuten liefert über 1.000 Optisol® BIPV-Panels für Courts Complex Kuwait

Ende 2015 hat Scheuten 1040 Optisol® BIPV-Panels für den Bau des Farwaniya Courts Complex in Kuwait geliefert. Insgesamt liefern die Panels – bei einer Fläche von 1.500 m² – eine Leistung von 109 kWp. Das Projekt besteht aus einem „Hauptgebäude“ und einem „Parkhaus“. Der gesamte Komplex besteht aus 80 Gerichtshallen, Regierungsbüros und 23 Konferenzräume. Die Gestaltung des Gebäudes soll die Kraft und die Transparenz des Rechtssystems in Kuwait darstellen. Durch die Verwendung von Glas wird diese Transparenz ausgedrückt.

Die Optisol® Panels wurden in vier verschiedenen Ausführungen geliefert, wovon ein Teil auch mit einem Siebdruck versehen ist, welcher auf die Fassade abgestimmt wurde. Die Glas-Glas-Module sind zusammengesetzt aus einer extra helle Deckscheibe, Typ Scheuten Super White, PVB-Folien mit polykristallinen Zellen und einer grau getönte Gegenscheibe. Beide Scheiben bestehen aus teilvorgespanntem Glas. Die Panels werden als energieerzeugende Sonnenschutzlamellen verwendet.

Roy van Leeuwen, verantwortlich für den Vertrieb der Optisol® Produkte bei Scheuten: „Es wurde viel Aufmerksamkeit auf die Ästhetik gelegt. Wir hatten einen intensiven Dialog mit allen am Projekt beteiligten Parteien in Kuwait. Es wurde eine hervorragende Balance zwischen Ästhetik, Ertrag und Umsetzungsfragen gefunden. Es ist schön zu erfahren, wie viel Wert man dort auf die westeuropäischen Qualität und Zuverlässigkeit unserer Produkte legt. Nachdem der definitive Mockup genehmigt wurde, haben wir in Venlo vollauf angefangen zu produzieren. Die Logistik eines solch grossen Projekts ist sehr komplex. Zum Glück haben wir in den letzten Jahren bereits die notwendige Erfahrung bei mehreren Exportprojekten im Bereich Glas und Solar aufgebaut. Unser Projektleiter hat vor Ort die erste Lieferung begleitet und die Mitarbeiter bei der Ausführung instruiert.“

Die Lamellen, wovon die Größte Abmessung 3450 x 750 mm beträgt, wurden sowohl horizontal als auch vertikal am Hauptgebäude und dem „Parkhaus“ verarbeitet.

Warm-edge Abstandhalter für Isolide® and Trisolide® Isolierglas

In zunehmenden Maße richtet sich die Aufmerksamkeit auf den gesamten U-Wert des Fensters inklusive Verglasung. In diesem Fall wird nicht nur das Isolierglas sondern auch der Rand des Isolierglases und der Rahmen berücksichtigt. Der Glasrand spielt hierbei für den U-Wert des Fensters eine große Rolle. Mit einem „warm-edge“ (warme Kante) Abstandhalter ist eine Reduktion des U-Wertes des Fensters von 0,1-0,2 W/(m²K) für Standartabmessungen möglich.

Die Ränder des Isolierglases und der Rahmen sind die Schwachstellen für ein Fenster mit gutem U-Wert. Hierbei gilt: je kleiner die Glasoberfläche desto grösser der Randeinfluss des Isolierglases auf den U-Wert des Fensters. Besonders bei Trisolide Verglasung ist ein thermisch getrennter (warm-edge) Abstandhalter empfehlenswert, da er hier einen besonders großen Beitrag zur Reduzierung des U-Fenster-Wertes liefern kann (eine Reduktion um bis zu 0,4 W/(m²K) ist möglich).

Darüber hinaus steigt durch die Verwendung eines warm-edge Abstandhalters die Oberflächentemperatur am Rand des Glases deutlich an. Bei einer Isolide Verglasung im Holzrahmen kann dies zu einer Temperaturerhöhung von bis zu 6 Grad Celsius (im Vergleich zu einem normalen Abstandhalter) führen. Kondensatbildung an den Rändern des Glases wird hierdurch vermieden.
Der thermisch getrennte Abstandhalter ist standardmäßig in schwarz ausgeführt, was der Verglasung ein besonders edles Aussehen verleiht.

Auf Wunsch stehen andere Abstandhalterfarben zur Verfügung.

Polyclose 2016 – Trends in Funktionsglas

Scheuten Glas präsentiert sich auf der Polyclose. 65 Jahre Erfahrung in Funktionsglas für die gebaute Umwelt und Anbieter einer breiten Palette von Glasprodukten für Wärmedämmung, Sonnenschutz, Schallschutz, Sicherheit, Brandschutz und Design für die internationale Bauwirtschaft.

Scheuten Glas zeigt in diesem Jahr auf der Polyclose einige hochwertige und neue Glasprodukte für die Fassade und den Interieur-Bereich. Isolide® Screenline® ist ein Isolierglas mit integriertem Sonnen- und Wärmeschutz, sowie Lichtregulierung. Externe oder interne Jalousien sind somit nicht erforderlich. Diese dynamische Glaslösung erhöht den Komfort, sorgt für zusätzliche Energieeinsparung, ist wartungsfrei und gibt dem Architekten Gesamtgestaltungsfreiheit.

Die Produktgruppe Optisol® zeigt ein ästhetisches Glas-Glas-Solar-Panel-System für die gebäudeintegrierte Anwendung, die so genannte Gebäudeintegrierte Photovoltaik (BIPV).
Das System kann kundenspezifisch ausgeführt werden so dass eine Vielzahl von Designlösungen entsteht, sowohl für Wohn- (Häuser, Terrassen, Balkone, etc.) als auch für kommerzielle Anwendungen (Projekte, Fassaden, Dachkonstruktionen, etc.).

Schließlich zeigt Scheuten Glas die neueste Innovation auf dem Gebiet der digitalen Drucktechnik in Glaslösungen. Die Multisafe® Design Produktgruppe kombiniert traditionelle Sicherheitsfunktionalität mit Digitaldruck. Dies schafft endlose optische Möglichkeiten für Fassade und Innenraum.