Kunde: Prorail
Lieferzeit: 2013
Die Glaskuppel ist Teil des Wiederaufbaus und der Neugestaltung des Hauptbahnhofs und seiner Umgebung. Lichteinfall, Sonnenwärme sowie ein modernes, zeitgenössisches Design bilden wichtige Elemente im Entwurf des Architekten Team CS Rotterdam. Hierfür liefert Scheuten insgesamt 30.000 m2 Sicherheitsglas in drei verschiedenen Zusammenstellungen. Das Glas stammt aus der modernen Floatglasfabrik in Osterweddingen (Deutschland). Hier produziert Scheuten extra-klares Glas, das die Sichtdurchlässigkeit und Transparenz seiner Produkte fördert. Das Glas für den Hauptbahnhof Rotterdam hat außerdem eine besondere Beschichtung, mit der die Sonnenwärme optimal genutzt wird. Ferner ist das Glas mit einem Siebdruck versehen, der dem Glas eine strenge und moderne Ausstrahlung verleiht. Scheuten liefert auch gut 3.000 Solarmodule für die Überdachung.
Die Glas-Glas-Solarmodule werden vollständig in die gläserne Bahnhofsüberdachung auf einer Fläche von gut 9.000 m² integriert.